ARD manipuliert, promotet die Tatverdächtigen und mauert – Russland informiert. Die Fakten.

Die Verlogenheit der deutschen Massenmedien stinkt zum Himmel überm Donbass. Die ARD der Manipulation, des Verschweigens und des Lügens zu bezichtigen, hieße Euros nach Athen tragen. (Und von dort zurück in die Taschen der europäischen Banken, ich weiß.)

Man sehe sich nur das Gefasel um den ersten Jahrestag des MH17-Unglückes an; beispielsweise den nur noch „hirnrissig“ zu nennenden ARD-Kommentar von Hermann Krause vom WDR.

WDR-Krauseschwer nachvollziehbar

Der ist an – in jedem Satz – dilettantischer Verlogenheit und Manipulation nicht zu überbieten. Zitat: „Der Eindruck entsteht, Russland habe etwas zu verbergen.“
Hallo, bei wem? Russland ist das einzige Land, das Fakten zu MH17 auf den Tisch legte. Das einzige. Die USA haben nicht die Spur eines Satelliten-Fotos o. ä. vorlegen können. Die Briten haben die Blackboxen bekommen, aber angeblich nichts gehört. Die Holländer verschieben die Veröffentlichung des längst fälligen Berichtes immer weiter. Erinnern Sie sich noch wie schnell Informationen aus der pulverisierten Germanwings-Machine veröffentlicht wurden? Die Untersuchung dieser himmelschreienden Differenz wäre echter Journalisten würdig. Doch die ducken sich ab – gehorsam und dem Imperium ergeben. Der Vollständigkeit halber bleibt festzuhalten, dass die ARD in ihren Mitleid heuchelnden Luftblasen eben nicht die Kernfrage stellt: Warum wohl gibt es – angeblich – noch keine Gewissheit? Glaubt irgendjemand, die NATO würde nur eine Sekunde zögern, Beweise gegen Russland mit großem Tamtam und Kriegsgeheul zu veröffentlichen?!

Nicht Russland – die Ukraine will den holländischen Bericht geheim halten! Diesen arroganten Wahnsinn verschweigen ARD und ZDF. Am 21. Juli 2015 hat die stellvertretende ukrainische Außenministerin (für Europäische Integration), Olena Zerkal, in Kiew verkündet, die Ergebnisse der internationalen Untersuchung würden geheim bleiben. Die Tatverdächtigen bestimmen was Gericht und Ermittler tun. Paranoide Welt des Westens. Welchen Zweck hat das wohl? Nicht mal Agitprop-Hilfskräfte wie dieser seltsame Herr Krause vom WDR könnten annehmen, die „proamerikanischen Statisten“ in Kiew tun das, um „Putin“ zu schützen.

Da findet gestern eine russische Pressekonferenz zu MH17 statt. Auf Botschafterebene und nicht irgendwo, sondern in Malaysia. Doch ARD und ZDF ver-/schweigen. Wer will schon seine Zuschauer mit Fakten überlasten, wenn man sie selbt nur „schwer nachvollziehen“ will?

„Die Botschaft der Russischen Föderation hat am Freitag, 24. Juni auf einer Pressekonferenz zum Thema MH17 mit dem Botschafter von Russland in Malaysia, Valery Yermolov, Russlands offizielle Position zum Untersuchungsprozess und über die vorgeschlagene Errichtung eines Tribunals zur Verfolgung der Verdächtigen des Abschusses vorgestellt.

Hier liegt meiner Meinung nach der vom Staatsfunk und der Konzernpresse versteckte Hase im Pfeffer. Wofür sonst sollte die dringend tatverdächtige Ukraine ein – vom Westen dominiertes und politisiertes – internationales Tribunal wollen, wenn nicht zur Verschleppung bis Gras über MH17 gewachsen ist? Russland will offensichtlich, dass die Täter und NATO-Schreihälse jetzt auch die Suppe auslöffeln, die sie sich eingebrockt haben.

„• Bis zu diesem Zeitpunkt gab es keinen Präzedenzfall der Schaffung eines internationalen Strafgerichtshofs, um diejenigen vor Gericht zu bringen, die der Begehung einer Gewalttat gegen eine Zivilflugzeug angeklagt waren: Nicht, als eine russische Verkehrsmaschine der Fluglinie „Sibir“ 2001 von ukrainischen Streitkräfte über dem Schwarzen Meer abgeschossen wurde; nicht als die amerikanische Marine den Iran Air-Flug IR-655 über dem Persischen Golf am 3. Juli 1988 abschoss; nicht nach dem der Pan American Flug PA103 in einem Terrorakt über Lockerbie im Jahr 1988 gesprengt wurde; oder der „Cubana“ Flight CU-455 über Barbados im Jahr 1976; nicht nach dem Abschuß des Libyan Arab Airlines Flug LN-114 als Folge der israelische Luftwaffen-Aktion im Jahre 1973. Nie wurden internationale Gerichte unter anderen ähnlichen Umständen eingerichtet.

Apropos Herr Krause: Russland soll aufklären? Russlands BUK-Hersteller hat angeboten, ein teures öffentliches Live-Experiment mit einer echten Boeing und einer BUK durchzuführen. Wer verschweigt das seinen Konsumenten? Die ARD.

Apropos Informationsfreiheit: Eine Pressekonferenz a) zu MH17, b) in Malysia und die Westagenturen gehen nicht hin. Die arme ARD hat natürlich auch keinen, nicht mal einen Kollegen von einer malaischen Zeitung, der hingehen konnte. Ich war auch nicht dort, habe die Infos aber trotzdem. Aber sicher war bei der Tagesschau in Hamburg nur das Internet ausgefallen.
Den Wortlaut der PK und den gesamten Text des Artikels lesen Sie hier: http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2015/07/mh17-ard-und-zdf-verschweigen-russische.html

Advertisements

Über heintirol

Politisch Interessent. Lese viele deutschsprachige Zeitungen Online-Artikel und kommentiere. Zudem Koche ich gern Rezepte nach und stelle Sie ins Internet
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s