Politik und Medien trommeln für neue Kriege in Afrika

Es steht ja außer Zweifel, dass mit der Entkolonialisierung durch Europäer in Afrika einer der größten Bürgerkriege losgetreten wurde, die bis heute andauern. Diese afrikanischen Kolonien hätte man nur aufgeben dürfen, wenn man einen stabilien Diktator installiert, der allen Stämmen ein friedliches Miteinander garantiert. Dies wurde von den Kolonialmächten jedoch sträflicherweise unterlassen. In der „Erbfolge“ erhoben alle Negerstämme Besitz- und Regierungsansprüche. Das Ergebnis liest und hört man fast täglich in den Nachrichten. Viele ehemaligen Kolonien im äquatorialem Raum benötigten heute noch eine starke Hand, die einen aber nicht ausbeutet. Da sind die ehemaligen europäischen Kolonialmächte in der Pflicht.

Advertisements

Über heintirol

Politisch Interessent. Lese viele deutschsprachige Zeitungen Online-Artikel und kommentiere. Zudem Koche ich gern Rezepte nach und stelle Sie ins Internet
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s