Wir haben uns unsere Henker selbst gewählt

„Was in Deutschland abläuft, nennt man Siedlungspolitik.
Die Politik benutzt ihre ganze Macht (Gesetzgebung, Justiz, Polizei, Medien), um die Bevölkerungs-Struktur in Deutschland zu ändern.
Die in Deutschland angesiedelten Ausländer fungieren als Konsumenten, um die Profite der Bonzen zu erhöhen.
Das ist der Grund, warum der DAX im selben Maße steigt, wie die Siedlungspolitik voranschreitet.
Das ist der Grund, warum DIHK, BDI, DIW und alle anderen Vertreter der Wirtschaft die Ansiedlung von möglichst vielen Menschen fordern, denn konsumieren kann jeder.
Ob das Geld, das bei den Konzerne landet, zuerst durch Arbeit erwirtschaftet wurde oder es sich um Steuergeld handelt, ist völlig egal, weil sich diese beiden Sorten Geld nicht unterscheiden, wenn sie beim Bonzen in der Kasse liegen.
Geld ist Geld, Profit ist Profit.
Die jetzige Siedlungspolitik findet ihre Ursache also letztlich im Kapitalismus und seinem Dogma “ewiges Wachstum”.
Denn die Märkte in Europa sind gesättigt und so lässt sich Wachstum nur durch die zusätzliche Ansiedlung von Konsumenten erzielen.
Es ist für den Kapitalisten viel besser, die Konsumenten nach Europa zu holen, statt seine Waren zu exportieren, denn erstens spart er sich die Exportkosten und zweitens bekommt er hier für seine Produkte harte Euros statt wertlosem syrischem, libyschem oder afghanischem Geld.
Es gibt aber nicht nur wirtschaftliche Gründe für die jetzige Siedlungspolitik, sondern natürlich auch machtpolitische.
Die Ausländer dienen als Söldner für das CDU/CSU-Regime, denn sie sind oft gewalttätig/kriminell.
Diese Kriminalität wird als Vorwand benutzt, um die Überwachung des Volkes und Willkürmaßnahmen zu legitimieren.
Nur ein Ausnahmezustand ermöglicht es, unerwünschte Gesetze “ruhen zu lassen” und darum ist es die Aufgabe der CDU, eben diesen Ausnahmezustand herbeizuführen.
Die CDU hat keinerlei Interesse daran, die Kriminalität ihrer Söldner zu bekämpfen, denn nur ein ängstliches Volk ruft nach einer Diktatur.
Alle Parteien im Bundestag sind kapitalistisch-faschistisch, denn alle Parteien im Bundestag treiben die Siedlungspolitik voran.
Die Verdrängung eines Volkes durch massenhafte Ansiedlung von Ausländern erfüllt alle formalen Charakteristika eines Völkermordes.
Wer aber darauf hofft, daß deshalb Gerichte in Deutschland oder Europa diesen Prozess stoppen, ist ein Narr.
Denn erstens sind alle Gerichte in Europa korrupt, die Staatsanwälte in Deutschland zudem weisungsgebunden.
Zweitens haben die CDU und alle anderen Parteien ihre Absicht des Völkermordes seit Jahren angekündigt und wurden mehrheitlich gewählt.
Die Parteien, die einen Völkermord durch Siedlungspolitik befürworten, machen im Bundestag 100% aus.
Kann die Politik dann nicht mit Fug und Recht sagen, daß sie mit der jetzigen Siedlungspolitik bloß den Wählerauftrag umsetzt?
Wer den Volkstod will, befürwortet den Völkermord. Spätestens da sollte jedem klar werden, daß die antideutschen Faschisten und die CDU dieselbe Agenda haben. Das ist der Grund, warum die antideutschen Faschisten erst unter der CDU so richtig aufblühten und hier machen können, was sie wollen. Weil natürlich auch die Antifa über V-Leute des CDU-Regimes gesteuert wird.“
Weiterlesen und Quelle: https://killerbeesagt.wordpress.com/2015/09/05/die-soeldner-der-cdu/

Advertisements

Über heintirol

Politisch Interessent. Lese viele deutschsprachige Zeitungen Online-Artikel und kommentiere. Zudem Koche ich gern Rezepte nach und stelle Sie ins Internet
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wir haben uns unsere Henker selbst gewählt

  1. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s