Wie kann das denn sein? „Flüchtlinge“ verursachen neue Armut in Deutschland!

Es ist von langer Hand geplant und wird von BK Merkel fortgesetzt. Deutschland wurde wirtschaftlich zu mächtig und muss von denen gestutzt werden.

Viel Spass im System

1790Das sind doch mal ermutigende Aussichten für die kommenden Jahre: Die unkontrollierte und illegale Zuwanderung hat eine massive Abwärtssprirale in Gang gesetzt, wie nicht anders zu erwarten – mit den „Flüchtlingen“ steigt die Armut. Fraglich nur, warum die illegale Zuwanderung täglich so weiter geht anstatt aus Vernunft endlich die Grenzen dicht zu machen?

Wir schaffen das? Wohl kaum, falls nur annähernd, wird der Preis extrem hoch sein, und wollen wir das eigentlich überhaupt? Wie sich diese Armut dann auf Lebensqualität, Sicherheitsgefühl und Kriminalität in Deutschland auswirken wird, lässt sich leicht voraussehen. „Wir schaffen das“, aus einem der besten Wirtschaftsstandorte ein Armenhaus in Europa zu machen? Nein, nicht „Wir schaffen das“, sondern die Sonnenkönigin: „Merkel schafft das“. Allmählich kommt die Wahrheit ans Tageslicht, von der angeblichen Bereicherung ist immer weniger die Rede.

Warum sollen diese „Flüchtlinge“ eigentlich dauerhaft bleiben? Wieso sollten „Flüchtlinge“ das Recht haben, genau die gleiche Lebensgrundsicherung zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 78 weitere Wörter

Advertisements

Über heintirol

Politisch Interessent. Lese viele deutschsprachige Zeitungen Online-Artikel und kommentiere. Zudem Koche ich gern Rezepte nach und stelle Sie ins Internet
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s