Frau Merkel, hier können Sie was lernen.

Das Thema der Geburtenkontrolle sollte jetzt keineswegs außer Acht gelassen werden. Die Angst der Deutschen, durch die überbordende Fruchtbarkeit anderer Kulturen über kurz oder lang von diesem Planeten geschubst zu werden, wäre damit auch vom Tisch. Ansonsten liegen die Vorzüge ganz klar auf der Hand. Eine Frau kann von vier Männern innerhalb einer Gebär-Saison auch nur ein Kind gebären, den Sonderfall der Mehrlingsgeburten klammern wir hier aus. Die bisher gelebte Praxis, dass ein Mann sich während einer Geburtensaison von bis vier Frauen vier Kinder oder mehr gebären lässt, wirkte also auch der befürchteten Überpopulation auf diesem Planeten massiv entgegen. Allein aus dem letztgenannten Grund muss dieses Modell unbedingt diskutiert und ernsthaft erwogen werden. Natürlich bleibt der Aspekt einer kulturellen Angleichung nicht außen vor. Wir werden kulturelle Mischformen nicht nur erleben sondern leben müssen. Wenn beispielsweise heute die Erregung über die Verschleierung von Frauen in der Öffentlichkeit noch ein Thema ist, lässt sich in dem zuvor geschilderten Kontext ein wunderbarer Kompromiss herausarbeiten. Zu Werbezwecken dürfen dann die Frauen in der Öffentlichkeit mehr oder minder halbnackt spazieren gehen (zum Zweck der Anwerbung weiterer vitaler Hirsche). In den heimischen vier Wänden hingegen, zur Reduzierung der Übergriffigkeiten und Drosselung der Triebe ihrer vielen Männer, sollte die Pflicht zur Vollverschleierung bestehen. Diese Vorgehensweise entbehrt natürlich nicht der Logik, denn in der Öffentlichkeit sind die Männer aufgrund ihrer Ehre gezwungen sich zurückhalten und später in den heimischen vier Wänden werden sie einem Stoffsack gegenüber schon nicht zudringlich werden. Damit sollte die Frau es dann endgültig selbst in der Hand haben, welchen ihrer Hirsche sie ranlässt oder auch nicht.

Mehr zu diesem Thema lese Sie hier

Advertisements

Über heintirol

Politisch Interessent. Lese viele deutschsprachige Zeitungen Online-Artikel und kommentiere. Zudem Koche ich gern Rezepte nach und stelle Sie ins Internet
Dieser Beitrag wurde unter Familienpolitik, Medien, Parteien, Politik, Uncategorized, Wirtschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s