Drecks-Ausländer hetzen Deutschen mit Baby in zugefrorenen See

Darum hat „Lügenpresse“ noch immer seine Gültigkeit.

Viel Spass im System

von Zuerst

Im Stadtteil Eißendorf ereigneten sich am gestrigen Abend erschreckende Szenen. Zwei mit Messern bewaffnete Männer hatten einen 24jährigen Anwohner, der mit seinem drei Monate alten Säugling spazieren ging, angegriffen und ihn zur Flucht auf einen zugefrorenen See gezwungen. Feuerwehr und Polizei konnten den Vater in letzter Minute aus dem vereisten See retten, das Baby mußte reanimiert werden.

Gewalt-Polizei-Migranten-Ausländer-Asyl

Die nicht deutsch sprechenden Täter forderten den Familienvater auf, Mobiltelefon und Geld auszuhändigen. Als er dem nicht nachkam, schlugen die Ausländer auf den Mann ein und gingen mit einem Messer auf ihn los. Er ergriff – nachdem er mehrere Messerstiche erlitt – die Flucht auf den vereisten See, doch als die Eisdecke einbrach, war die Lage beinahe aussichtslos. Doch Anwohner hatten zwischenzeitlich die Hilfeschreie vernommen und die Rettungskräfte verständigt, die in höchster Not zur Hilfe kamen.

„Nach Angaben des Opfers handelt es sich bei den Tätern um zwei etwa 30 Jahre…

Ursprünglichen Post anzeigen 91 weitere Wörter

Advertisements

Über heintirol

Politisch Interessent. Lese viele deutschsprachige Zeitungen Online-Artikel und kommentiere. Zudem Koche ich gern Rezepte nach und stelle Sie ins Internet
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s