Hetzparolen der deutschen Presse

Autor Gert Flegelskamp berichtet:
„Ich bin auf die ZEIT sauer und das hängt sicherlich damit zusammen, dass man einen Leserbeitrag von mir gelöscht hat. Es war eine Lesermeinung zum ZEIT-Artikel „Schäuble will Terrorfinanzierung besser bekämpfen(1)“. Mein (gelöschter) Leserbeitrag:
So so, Schäuble will „den Terrorismus bekämpfen“. Ausgerechnet der Mann, dessen Umschlag mit 100.000 DM Bargeld von einem Waffenschieber nie wieder aufgetaucht ist. Aber das muss uns auch nicht interessieren, denn Merkel hat ja geäußert, dass er ihr volles Vertrauen genießt und sie voll hinter ihm steht.
Doch das kann man auch anders interpretieren. Sie steht „hinter ihm“, was auch heißen kann, dass, wenn er in die Schusslinie gerät, sie NICHT getroffen wird.“
Und weiter heißt es:
„Aus Platzgründen konnte ich dabei auf eine weitere Ungereimtheit in diesem RBB-Bericht nicht eingehen. Aus meiner Sicht sind Kerry, von der Leyen, Merkel, Schick usw. ungeeignet, dazu Aussagen zu machen, denn sie haben geholfen, SWIFT zum Monopolisten zu machen und dabei ignoriert, dass SWIFT den US-Geheimdiensten Kontodaten frei Haus liefert und auch die Information, dass in der Beraterfirma von SWIFT, Booz Allen Hamilton (angeblich unabhängig) der Ex-CIA-Chef James Woolsey und der Ex-NSA-Direktor John Michael McConnel saßen, was schon reichen sollte, bei SWIFT die wahren Hintergründe zu erkennen. SWIFT ist wie die Weltbank und wie der IWF eine weitere Organisation mit angeblich internationalen Charakter, doch in Wirklichkeit ein Überwachungsinstrument der Geldströme durch die USA. Und dass die Geldströme des IS über Assads Banken abgewickelt werden, ist eine aus meiner Sicht bewusste Irreführung der Zuschauer, denn längst war bekannt, dass die Öltransporte von der Türkei geschützt wurden und die damit verbundenen Finanz-Transaktionen ganz sicher nicht über syrische Banken abgewickelt wurden. Schließlich sind Saudi Arabien, Katar, die Arabischen Emirate und vor allem insgeheim die USA Verbündete des IS. Bezeichnend für die Unaufrichtigkeit der Presse und der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten ist die eindeutige Tatsache, dass es nur 3 deutsche Medien gab, die über die mehr als 200 getöteten Zivilisten (zunächst war die Rede von „nur“ 56 Zivilisten) überhaupt berichtet haben(3) und das deutsche Fernsehen komplett darüber geschwiegen hat. Presse und Fernsehen sind fast ausschließlich von den USA und Transatlantikern geleitet und die wenigen Ausnahmen werden als unseriös und verschwörungstheoretisch verleumdet. Und wenn ein Springerblatt wie die WELT(4) derart offen Kriegshetze begehen darf, ohne dass Staatsanwälte aktiv werden, wirft das auch ein bezeichnendes Bild auf unsere Justiz. Herzinger betreibt zusätzlich den Blog „Freie Welt“ und sowohl im Springerblatt „WELT“ als auch auf seinem Blog sind Kommentare zugelassen. und ich finde es erschreckend, welche Kommentare dort zu lesen sind. Die Angriffe auf die Hirnwindungen der Bürger seitens der Springer-Presse haben aus meiner Sicht erschreckende Erfolge erzielt.“
Den ganzen Artikel lesen: http://krisenfrei.de/hetzparolen-der-deutschen-presse/

Advertisements

Über heintirol

Politisch Interessent. Lese viele deutschsprachige Zeitungen Online-Artikel und kommentiere. Zudem Koche ich gern Rezepte nach und stelle Sie ins Internet
Dieser Beitrag wurde unter Medien, Politik, Uncategorized, Wirtschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s