Das dreckige Geschäft der US-Finanzelite

Soros-Leak: Hackergruppe DC Leaks veröffentlicht 2.500 Dokumente der Open Society Foundations

15.08.2016 • 17:41 Uhr

Die Hacker-Gruppe DC Leaks hat Hunderte von internen Dokumenten aus mehreren Abteilungen der Gruppen des US-Milliardärs George Soros veröffentlicht, insbesondere aus den Stiftungen der Open Society Foundations. Obwohl sich die Hackergruppe DC Leaks öffentlich zu dem Leak bekennt, machen US-Sicherheitsexperten jedoch russische Hacker für den Vorgang verantwortlich. Die Dateien sind in Kategorien wie beispielsweise geografische Regionen, die Weltbank und dem Büro des Präsidenten eingeteilt und decken den Zeitraum von 2008 bis 2016 ab, berichtet die Nachrichtenseite The Daily Caller. Sie zeigen Arbeitspläne, Strategien, Prioritäten und andere Aktivitäten von Soros. Darunter sind Berichte über die Europawahlen, Migration und Asyl in Europa.

DC Leaks behauptet, die Leaks seien das Werk US-amerikanischer Aktivisten, die die Wahrheit über den „Entscheidungsfindungsprozess in den USA sowie über die wichtigsten Elemente des politischen Lebens in den Vereinigten Staaten“ aufzeigen wollten.

US-Sicherheitsexperten machten jedoch russische Hacker für den Leak verantwortlich. Das berichtet unter anderem Bloomberg. Das ist eine ähnliche Reaktion wie im Fall der DNC-Leaks, als die nationale Organisation der Demokraten betroffen war.

Die Hacker von DC-Leaks veröffentlichten bereits im Juni Daten der Open Society Foundations – eine Rechtsverletzung, die laut Sprecherin Laura Silber dem FBI berichtet wurde. Ihr zufolge stellte eine Sicherheitsfirma fest, dass in das Intranet eingedrungen worden war. Dieses sei von Mitgliedern des Vorstands, Mitarbeitern und Partnern der Stiftung verwendet worden.

DC Leaks veröffentlichte auch E-Mails des ehemaligen NATO-Generals Philip Breedlove. Diese sollen belegen, dass er versuchte, Präsident Obama zu einem Konflikt mit Russland zu bewegen. Breedlove behauptete im Juli gegenüber CNN, dass die E-Mails im Rahmen einer staatlich geförderten Geheimdienstoperation gestohlen wurden.

 

Mehr lesen:WikiLeaks: „Die USA haben den Panama Papers-Skandal finanziert, Ziel sind Russland und Putin“

Eine zu Beginn der Woche von WikiLeaks geleakte E-Mail deckte auf, dass Soros Hillary Clinton während ihrer Amtszeit als Außenministerin beraten hatte. Bei der Beratung, um die sie selbst gebeten hatte, ging es um den Umgang mit Unruhen in Albanien.

Soros‘ Open Society Foundations unterstützen das Internationale Netzwerk investigativer Journalisten finanziell (ICIJ), das Anfang dieses Jahres nach der Veröffentlichung der Panama-Papers in den Schlagzeilen war. Millionen Datensätze der Anwaltskanzlei Mossack Fonseca zeigten auf, wie die Reichen von Steuerparadiesen profitieren.

Wikileaks behauptete, das Panama-Papers-Leak sei von Soros und der US-Regierung als gemeinsames Projekt in Auftrag gegeben und finanziert worden, um Präsident Putin zu diskreditieren.

 

Leserreaktionen dazu:

Mir Mirvor 2 Stunden:

Migration und Asyl in Europa !!
Milliardär Soros ist einer der größten Zerstörer von Gesellschaften und Ländern !
Eine Rothschild-Marionette !!
Seine Stiftung „Open Society Foundation“ benutzt er als Werkzeug für die
Unterwanderung und Destabilisierung von Staaten !!
Farbrevolutionen, die mit der Tarnung eines „demokratischen Wandels“ Regierungen stürzen,
das ist sein dreckiges Geschäft !!
Er ist der Sponsor hinter dem Flüchtlingsstrom, mit dem er Europa zerstört !!
Soros hat öffentlich zugegeben, dass er alle europäischen Grenzen verschwinden lassen will !
Er begrüsst die Flut von Millionen an Migranten, wobei er mit seinen NGOs aktiv mithilft.
In seinen Augen sind eigenständige Kulturen, Traditionen, Heimatdenken und Nationalstaaten, völlig überholt –
er will einen „kulturlosen großen Einheitsbrei“ !!
Sein grösstes Feindbild ist dabei Russland und Präsident Putin, den er abgrundtief hasst.
Donald Trump ist der einzige Kandidat für die US Präsidentschaft, der die Masseneinwanderung
als Thema anspricht und eine Lösung dagegen präsentiert !
Er will die Grenze dicht machen.
Damit hat er den Nerv der Mehrheit der Amerikaner getroffen.
Alle anderen Kandidaten, ob Demokraten oder Republikaner, schweigen über dieses Problem.
Warum? Weil Soros sie alle gekauft hat.
Nur Trump konnte er nicht kaufen, weil selber Milliardär und deshalb unabhängig.
Wünsche mir auch einen Trump für die nächsten Wahlen !!!

Kaaballah> Mir Mirvor 1 Stunde

Nicht Soros will einen kulturlosen Einheitsbrei u die Zerstörung von Kultur,sondern all die seinen.
Ein böser Mann,dessen Namen ich hier nicht nennen will hat bereits vor 80Jahren vor der vorsätzlichen kulturellen Zerstörung gewarnt,
welche nur wenige Jahre später,nach der „kulturellen Revolution“ losbrach als Mao
die Zerstörung der 4 Alten(=traditionelle Sitten,Denkweisen,Kulturen,Gewohnheiten) befahl und China in ein kulturelles Scheisslo.. ähem ,in den Kommunismus verwandelt wurde.
Schon damals waren alle nichtchinesen die die Revolution vorantrieben von Soros Brut(ebenso wie in der russischen Revolution)
In den USA ,in denen Kommunismus unmöglich zu installieren war(zu viele private Schusswaffen //in Russland u China liess man die Bevölkerung durch Lenin u Mao entwaffnen,bevor das richtige Gemetzel beginnen konnte u in den USA sind es seit 100 Jahren dieselben Leute die versuchen die US Bevölkerung zu entwaffnen)
benutze man die Hippiebewegung und in Europa kurze Zeit später die
Studentenproteste,angeführt vom Kinderficker Cohn Bendit(auch ein „Soros“)
Persönlich bin ich gespannt wen die Rothschilds auserkoren haben Soros zu ersetzen,wenn der tot ist.
Persönlich tippe ich auf die Soros Brüder Bloomberg und Zuckerberg,
oder aber den Soros Bruder aus New York der die Femen Bewegung erfunden hat u dessen Name mir entfallen ist.

Kaffee Trinker> Kaaballahvor 46 Minuten

Der böse Mann dessen Namen man hier nicht nennen will war eine Aufziehpuppe des deutsch-amerikanischen Kapitals und wurde von denen groß gezogen.

http://www.us-politik.ch/teil2.htm

Und darüber hinaus war dieses „Ar******“ ein Verbündeter von diesen hier, Zitat: „Hitler-Unterstützer Max Warburg. Frederick M. Warburg, einer der Direktoren von Harrimans Eisenbahnnetz, kontrolliert das American-Jewish Committee“
Diese Knalltüte wurde in Amt und Würden gehievt um schon damals die für die Amis wichtigsten Bevölkerungsteile gegeneinander aufzuwiegeln und in diesem Handstreich auch gleich an die reichen Vorkommen im Osten zu gelangen was zum Glück so nicht klappte. Dennoch hat der seinen Job in Bezug auf ersteres ausgezeichnet durchgezogen wie wir heute eigentlich wissen.
Nachtrag: Hab spezielle Briten im verfilzten Königshaus vergessen. Aber der Link ist aufklärend genug denke ich.

 

Quelle und weiterlesen: https://deutsch.rt.com/international/40000-soros-hack-tausende-dateien-open/

Advertisements

Über heintirol

Politisch Interessent. Lese viele deutschsprachige Zeitungen Online-Artikel und kommentiere. Zudem Koche ich gern Rezepte nach und stelle Sie ins Internet
Dieser Beitrag wurde unter Asylanten, Börsen, Medien, Parteien, Politik, Uncategorized, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s