Der letzte Tango von Berlin.Wurde er in Jena eingeleitet?

CDU – Partei – Tag 2016 in Essen

Und das Messerwetzen beginnt jetzt

Denn die CDU rotiert im Hamsterrad

Mit unter 90 % (89,5%) wurde die Staatsratsvorsitzende Merkel zur neuen und alten Parteivorsitzende in Personalunion zum Kanzlerkandidaten wiedergewählt. Klar auch, wer soll es schon sonst machen? Den fähigsten Leuten wurden schon rechtzeitig die Köpfe abgebissen und es kamen nur noch Abnicker und Jasager in den erlauchten Kreis des Polit-Sumpfes dieser Partei.

Aber es gibt sie noch, fähige Köpfe als CDU – Mitglieder. Ich meine nicht die eine Mutter von 7 oder 8 Kindern, die für die Familienpolitik zuständig war und jetzt die Kriegskeule schwingt; nicht einen Herrn Laschet, der nur auf Twitter Weisheiten posaunt, aber nicht zu einem Dialog fähig ist; auch nicht einen ehemaligen Innenminister, dem man ein Kuvert mit Schwarzgeld (Spendenaffäre) unterm Hintern aus dem Rollstuhl entnahm; auch keinen der ministrablen Vertrauten, denen man bei der Wahlpartie das Deutschlandfähnchen aus der Hand riss (Frau Merkel war die deutschlandverachtende Täterin); ich meine Mitglieder wie ein Herr Bosbach, der seine Krebserkrankung vorschob, weil er mit der Merkelschen Politik nicht einverstanden war; oder ein Herr Höcker (nicht Höcke) hier zu sehen und hören https://www.youtube.com/watch?v=7-UFLsTzY-U , als er am 06.12.2016 bei „hart aber fair“ eingeladen war, der opponierend den Kreis der Erben Adenauers mitbegründete, weil die Mitglieder in dem Kreis den Parteiklüngel nicht mitmachen wollten und so gegen Merkel opponieren. Hoffentlich dankt man denen das, wenn die Wahl 2017 entschieden ist und Frau Merkel eine Abfuhr erteilt wurde.

Und danach sieht es aus,

weil die Partei sie jetzt fallenlassen wird.

Frau Merkel wird noch vor der Wahl die Löffel schmeißen.

Wie ich darauf komme? Nun, die Partei hat rebelliert und auf dem Parteitag durchgesetzt, dass die doppelte Staatsbürgerschaft wieder abgeschafft wird. Frau Merkel hat heute, 07.12.2016 schon klar gemacht,

dass es diese Änderung mit ihr nicht geben werde.

Zumindest nicht in dieser Legislaturperiode, aus Rücksicht auf den Koalitionspartner SPD.

Jedenfalls spürt die CDU den Gegenwind ganz arg und will jetzt der AfD Wählerstimmen abnehmen, um wieder an die Macht zu kommen. Schließlich ist der Futtertrog reichlich gefüllt.

Wer aber glaubt der CDU heute noch?

Einer Partei, die Deutschland dermaßen auseinander dividiert hat?

Einer Partei mit einer „Spitzenfrau“,

die die EU nachhaltig beschädigt hat

und die gesamte EU gegen uns aufbringt?

Es ist also unübersehbar, dass die Ära Merkel zu Ende geht

Denn es ist noch nicht lange her, da waren die Christdemokraten kurz davor, ihre Kanzlerin zu entmachten. Im Frühjahr war das, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise. Die Parteiseele kochte, in der Bundestagsfraktion kursierten schon Unterschriftenlisten. Merkels Flüchtlingspolitik spaltete die Basis, die Wähler liefen in Scharen davon. Sicher geglaubte Wahlsiege in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz verwandelten sich in schmerzhafte Niederlagen. Vielleicht fehlte damals nur ein prominenter Wortführer, der öffentlich erklärt hätte: „Angela, es reicht!“ Gedacht hatten es viele, nur getraut hat sich am Ende keiner. Diese Traute kam erst am Bezirksparteitag der CDU in Jena.

https://www.youtube.com/watch?v=9V-KHUXlpOE

https://www.youtube.com/watch?v=Z48tk1oXNa0

Da bekam sie ordentlich den Marsch von der Basis der Ost – CDU geblasen.

Der Höhepunkt war dann, wie sie Asylanten auf die Bühne holte https://www.youtube.com/watch?v=FtHwcQ_rWgI und ihnen die Hände schüttelte und sie herzte. Es stehen der Frau Merkel harte Zeiten bevor. Und ob sie dies verkraften wird? Denn die CDU wird, erstens, 2017 an zwei Fronten kämpfen müssen. Nicht nur gegen die drei linken Parteien und gegen Rot-Rot-Grün. Sondern auch gegen die AfD und deren aggressive Rhetorik gegenüber den etablierten Parteien. Einen solchen Wahlkampf hat die CDU noch nie geführt. Wenn sie nach rechts rückt, verunsichert sie die Wähler in der Mitte, buhlt sie um Anhänger von SPD und Grünen, macht sie die AfD stark. Der Grat ist schmal, Merkels Erfolgsrezept der asymmetrischen Demobilisierung wird nicht mehr helfen.

Der letzte Tango von Berlin ist eingeläutet.

Advertisements

Über heintirol

Politisch Interessent. Lese viele deutschsprachige Zeitungen Online-Artikel und kommentiere. Zudem Koche ich gern Rezepte nach und stelle Sie ins Internet
Dieser Beitrag wurde unter Bundestag, EU, Islam, Medien, Parteien, Politik, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s