Die NGO´s und ihre Angst um Gelder

NGO´s Aus Angst vor finanziellen Verlusten: „Die italienische Regierung führt derzeit Gespräche mit den NGO über die Einführung eines Verhaltenskodexes. Dieser soll klare Regeln für die Rettungsaktionen aufstellen. Die wichtigsten Forderungen: Die Schiffe der Hilfsorganisationen dürfen nicht in die Hoheitsgewässer Libyens vordringen; sie dürfen Flüchtlingsbooten, die in Seenot zu geraten drohen, keine Lichtsignale geben; sie dürfen aufgenommene Flüchtlinge nicht an andere Boote übergeben, sondern müssen sie selber in einen europäischen Hafen bringen; sie müssen EU-Grenzbeamte oder Polizisten mitnehmen, damit diese auf den Flüchtlingsbooten nach Schleppern suchen können.

Das Vorhaben hat bei den NGO zu Verunsicherung geführt. Sie kritisieren, dass sie kriminalisiert würden. Sie wehren sich insbesondere gegen die Forderungen, dass bewaffnete Polizisten auf ihren Booten mitfahren sollen und dass Transfers von kleineren Rettungsbooten auf grössere erschwert würden.“

https://www.nzz.ch/international/seenotrettung-von-fluechtlingen-wer-sind-die-beteiligten-im-drama-vor-der-libyschen-kueste-ld.1308293?mktcid=nled&mktcval=106_2017-7-28

Advertisements

Über heintirol

Politisch Interessent. Lese viele deutschsprachige Zeitungen Online-Artikel und kommentiere. Zudem Koche ich gern Rezepte nach und stelle Sie ins Internet
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s